Startseite
  • CI-Entwicklung
  • Eingang
  • Manuell
  • Einladung Kunstwege
  • Mailing
  • Mailing
  • Mailing
  • Selfmailer
  • Mailing
  • Palette mit Presseerzeugnissen
  • Eingang bei Nacht
  • Stapler, Blick in Lagerhalle
  • Selfmailer
  • Rohlinge
  • Blick in die Produktion
  • Produktion
  • Digitaldrucker

Faber Direktmarketing GmbH
Bunsenstr. 200
34127 Kassel
Tel. 0561 983 66 66
Fax 0561 983 66 33
Mail: info@faber-direkt.de

Faber Direktmarketing GmbH
Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Geschäftsführerin: Elvira Kraushaar
Sitz der Gesellschaft: Kassel
Amtsgericht Kassel HRB 2452
ID-Nr.: DE 225 659 526
Steuer-Nr.: 025 233 01001

Die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen in der jeweils neuesten Fassung gelten für alle dem o.g. Unternehmen (im Folgenden die Faber Direktmarketing GmbH genannt) erteilten Aufträge. Abweichende Bedingungen eines Auftraggebers verpflichten auch die Faber Direktmarketing GmbH dann nicht, wenn wir diesen Bedingungen nicht ausdrücklich widersprechen. Die Faber Direktmarketing GmbH ist daher zum Vertragsabschluss nur bei ausschließlicher Geltung der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bereit.

1. Lieferausführung
Maßgeblich ist unsere Auftragsbestätigung. Sind keine anderen Vereinbarungen getroffen, erfolgt die Lieferung von Adressen in Form von Selbstklebeetiketten oder in Listenform. Der Aufpreis für Selbstklebeetiketten kann der jeweils gültigen Preisliste entnommen werden. Durch Zu- und Abgänge sind die Stückzahlen von Adressengruppen nicht konstant, so dass sich Mehr- oder Minderlieferungen ergeben können, wodurch sich die angegebenen Preise entsprechend erhöhen bzw. ermäßigen.

2. Gewährleistung
Für Vollständigkeit und Eingruppierung der Adressgruppen sowie die Richtigkeit der Adressmerkmale kann in Anbetracht der laufenden Veränderungen nicht gehaftet werden. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Beanstandungen bezüglich der Stückzahlen der Lieferung hat der Auftraggeber vor Verwendung der Adressen mitzuteilen. In diesem Fall hat der Auftraggeber die gesamte Lieferung einschließlich Originalverpackung auf seine Gefahr zur Überprüfung zur Verfügung zu stellen. Das von Faber Direktmarketing GmbH in den Versandpapieren angegebene Bruttogewicht ist für die Überprüfung der Reklamationen maßgebend. Bei gemakelten Adressen ist die Faber Direktmarketing GmbH nur Agent des Vermieters und kann aus dem zwischen Vermieter und Mieter geschlossenen Vertrag nicht in Anspruch genommen werden. Die Faber Direktmarketing GmbH übernimmt als Mittler keine Gewähr für die Richtigkeit der vom Vermieter gemachten Angaben und haftet nicht für von diesem angegebene Zusagen. Für den Adressentausch gelten diese Bedingungen sinngemäß. Die von Faber Direktmarketing GmbH abgegebenen Angebote sind freibleibend und bedürfen in jedem Fall der Bestätigung des jeweiligen originären Vermieters. Der Mietpreis für Adressen, die im Original als Retouren, d.h. Sendungen mit postalischer Adressänderung oder mit postalischem Unzustellbarkeitsvermerk, innerhalb von sechs Wochen nach Lieferung an die Faber Direktmarketing GmbH zurückgegeben werden, wird vergütet. Die Wahl der Art der Vergütung bleibt Faber Direktmarketing GmbH überlassen. Bei gemakelten Adressen wird der Mietpreis bei Rückgabe der Retouren nur vergütet, soweit diese 4% der Gesamtsumme übersteigen und eine Zustellung innerhalb von höchstens sechs Wochen nach Lieferung erfolgte. Dem Vermieter der Adressen müssen die Original-Adressträger und bei Fensterumschlägen außerdem die Versandhüllen zur Verfügung gestellt werden. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, die ihm durch Retouren bekannt gewordenen Adressänderungen zu verwenden. Sind auf Wunsch des Auftraggebers die Adressnummern nicht mit ausgedruckt worden, kann grundsätzlich keine Vergütung erfolgen.

3. Schadenersatz
Eine Haftung über die Rückvergütung des Mietpreises der im o.g. Sinne postalisch unzustellbaren Adressen hinaus, z.B. für Ersatz der Kosten für die verwendeten Werbemittel, Porto usw., ist ausgeschlossen. Sämtliche Schadenersatzansprüche des Auftraggebers aus Lieferungen und Leistungen von Faber Direktmarketing GmbH, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind auf die Höhe des Rechnungsbetrages beschränkt. Mängelrügen müssen innerhalb von 14 Tagen nach dem Postauflieferungstermin von Faber Direktmarketing GmbH geltend gemacht werden.

4. Herstellung
Bei der Herstellung von Werbemitteln ist der Auftraggeber verpflichtet, eine Mehr- oder Minderlieferung der bestellten Auflage bis zu 10%, bei Transparent-Versandhüllen bis zu 20% anzuerkennen. Erhält die Faber Direktmarketing GmbH innerhalb von 14 Tagen nach Versand keine anderslautende Mitteilung, ist die Faber Direktmarketing GmbH zur Vernichtung der Restmenge(n) ohne Wertersatz berechtigt. Änderungswünsche aufgrund zugesandter Korrekturabzüge bedürfen der Schriftform. Bei kleineren Druckauflagen erfolgt die Zusendung von Korrekturabzügen durch die Faber Direktmarketing GmbH nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden. Die Haftung für Satzfehler beschränkt sich in diesen Fall auf grobes Verschulden. Bei farbigen Reproduktionen und Andrucken gelten geringfügige Abweichungen im Auflagendruck nicht als berechtigter Grund für eine Mängelrüge. Im Übrigen gelten die Bedingungen des Verbandes deutscher Flachdrucker e.V.

5. Verwendung
Nach Zahlung des vereinbarten Preises ist der Auftraggeber (Mieter der Adressen) berechtigt, die gelieferten Adressen EINMAL zur Adressierung einer Werbeaussendung zu benutzen. Eine andere bzw. weitere Nutzung, die Veräußerung oder Überlassung an Dritte sowie Vervielfältigung, Übertragung, Abschreiben, Fotokopieren sowie die Übernahme auf Datenträger ist unzulässig. Darüber hinaus ist es untersagt, eigenes, bereits vorhandenes Adressmaterial mit den gelieferten Adressen zu vergleichen, um dadurch bisher nicht bekannt gewesene bzw. informationserweiternde Merkmale zu übernehmen, zu speichern oder zu verwenden. Dies gilt z.B. insbesondere beim Abgleich von Adressen zur Eliminierung von Mehrfachadressen. Für eine zu vereinbarende mehrfache Nutzung ist ein Mehrpreis zu zahlen. Der Auftraggeber (Mieter) haftet für die unbefugte Verwendung von Adressen sowohl durch ihn selbst als auch durch Dritte und ist bei Verstößen zum Ersatz aller Schäden verpflichtet. Im Fall einer Zuwiderhandlung ist die Faber Direktmarketing GmbH berechtigt, Schadenersatz vom Auftraggeber in dem Umfang zu verlangen, wie wenn der Auftraggeber das gesamte Adressenmaterial unbefugt benutzt hätte. Dies gilt auch dann, wenn bei einer aus mehreren Adressengruppen bestehenden Gesamtlieferung eine Adressengruppe ganz oder auszugsweise vertragswidrig benutzt worden ist. Jede einzelne vertragswidrige Benutzung bzw. die Übernahme auf andere Datenträger, ob verschuldet oder nicht, verpflichtet zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe des 20fachen Mietpreises zuzüglich Mehrwertsteuer. Als Schutz und Kontrolle gegen eine vertragswidrige Verwendung oder Weitergabe der gelieferten Adressen enthalten sämtliche Adressengruppen der Faber Direktmarketing GmbH Kontrollanschriften. Der Nachweis des Verstoßes gilt als gegeben, wenn eine Kontrollanschrift desselben Adressaten vorgelegt wird. Reagiert der Adressat aufgrund der adressierten Sendung des Mieters, muss zum Nachweis des Eigentumsüberganges der Adresse die Reaktion ein Jahr lang mit dem Original belegt werden können.

6. Versendung
Liefertermine sind nur verbindlich, wenn sie von Faber Direktmarketing GmbH schriftlich bestätigt werden. Angegebene Liefertermine beziehen sich auf den Übergabezeitpunkt an den Transportführer. Die Lieferverpflichtung gilt mit der Übergabe an den Transportführer als erfüllt und als vom Auftraggeber angenommen. Ergibt sich eine Verzögerung der Lieferung oder wird die Lieferung aus irgendeinem Grund unmöglich, besteht für die Faber Direktmarketing GmbH die Berechtigung, den Liefertermin entsprechend zu ändern oder von der Lieferverpflichtung zurückzutreten. Ein als verbindlich anerkannter Liefertermin kann ohne Benachrichtigungspflicht von Faber Direktmarketing GmbH um fünf Arbeitstage überschritten werden. Gerät die Faber Direktmarketing GmbH darüber hinaus mit der Lieferung in Verzug, muss der Auftraggeber nach Benachrichtigung schriftlich eine Nachfrist von weiteren fünf Arbeitstagen setzen. Die Nachfrist umfasst den Tag des Einganges des Schreibens bei Faber Direktmarketing GmbH und den Tag der Auflieferung beim Transportführer. Erst nach Ablauf dieser Nachfrist ist Rücktritt vom Vertrag möglich. Schadenersatz, Wandlung und Minderung sind ausgeschlossen. Der Versand erfolgt stets unfrei und geschieht auf Gefahr des Auftraggebers. Der Abschluss einer Transportversicherung erfolgt nur auf besonderen schriftlichen Auftrag des Auftraggebers.

7. Konfektionierung und Auflieferung
Das Konfektionieren und die Auflieferung von Aussendungen geschieht durch die Faber Direktmarketing GmbH in branchenüblicher Weise. Anweisungen des Bestellers sind nur verbindlich, wenn die Faber Direktmarketing GmbH diese schriftlich bestätigt hat. Form und Inhalt des überlassenen Materials dürfen nicht gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Eine Verpflichtung zur Prüfung des Inhaltes bzw. Umfanges (Mengen, Stückzahlen) des vom Auftraggeber oder auf Weisung von Dritten gelieferten Materials besteht für die Faber Direktmarketing GmbH nicht. Zum Ausgleich von Auflagendifferenzen und Rüstverlusten ist eine Mehranlieferung des zu verarbeitenden Materials von ca. 5% erforderlich. Wenn keine schriftliche Vereinbarung darüber getroffen wird, ist die Faber Direktmarketing GmbH nicht verpflichtet, vor der Postauflieferung die Einhaltung der jeweiligen Gewichtsgrenze zur Ausnützung bestimmter Portogrenzen bzw. der geltenden Postbestimmungen zu überprüfen. Eine Haftung für Fehlmengen sowie die Beschädigung oder Verlust der Faber Direktmarketing GmbH übergebenen Materialien ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für die der Faber Direktmarketing GmbH überlassenen Kundendateien. Nach schriftlicher Vereinbarung kann eine entsprechende Sachversicherung abgeschlossen werden. Entstehen durch die Beschaffenheit des Materials Schwierigkeiten bei der Verarbeitung, so ist die Faber Direktmarketing GmbH berechtigt, einen angemessenen Preisaufschlag für den Mehraufwand zu fordern. Trifft das zu verarbeitende Material nicht mindestens fünf Arbeitstage vor dem vereinbarten Auflieferungstermin ein, behält sich die Faber Direktmarketing GmbH vor, einen neuen Auflieferungstermin zu bestimmen. Die Vergütung für die erbrachten Leistungen ist im Fall der Vereinbarung der Abholung mit der Versandbereitschaft fällig, bei Postauflieferung mit Übergabe an den Transportführer.
Notwendige Voraussetzung für die Auflieferung ist die Portovorauszahlung in voller Höhe bis spätestens zwei Tage vor Auflieferungstermin durch Scheck oder auf ein Bankkonto von Faber Direktmarketing GmbH. Die Faber Direktmarketing GmbH ist berechtigt, die Postauflieferung von Sendungen so lange hinauszuschieben und Lagergebühren zu verlangen, bis der erforderliche Portobetrag dem Postscheck- oder Bankkonto von Faber Direktmarketing GmbH gutgeschrieben ist. Eine Verauslagung von Portobeträgen durch die Faber Direktmarketing GmbH ist ausgeschlossen.

8. Preise
Alle von Faber Direktmarketing GmbH veröffentlichten Preise sind rein netto und sofort nach Rechnungserhalt zahlbar und gelten ausschließlich als Verpackungs- und Versandkosten.
Bei Auszügen oder Teilaufträgen gelten Mindestpreise. Die Preisberechnung erfolgt für jede Adresskollektion bzw. Dienstleistung getrennt. Adresskollektionen bis 1000 Adressen werden mit dem jeweiligen Einzelpreis pro Kollektion, Adresskollektionen über 1000 Adressen mit dem Preis ‰ (pro Tausend) berechnet. Zu allen Preisen wird die jeweils gültige Mehrwertsteuer hinzugerechnet. Die Preise erlangen Verbindlichkeit erst durch die Auftragsbestätigung durch Faber Direktmarketing GmbH. Es bleibt Faber Direktmarketing GmbH vorbehalten, vor Abschluss bzw. vor Ausführung Teilrechnung(en) zu legen bzw. Vorauszahlungen zu verlangen. Im Fall eines Zahlungsverzuges ist die Faber Direktmarketing GmbH berechtigt, Verzugszinsen bis zu einer Höhe von 5% über dem jeweiligen Diskontsatz zuzüglich Einziehungsspesen zu verlangen. Überschreitet die Abwicklung eines Auftrages den Zeitraum von sechs Monaten, behält sich die Faber Direktmarketing GmbH vor, in neue Preisverhandlungen zu treten. Es gelten die Zahlungsbedingungen der Faber Direktmarketing GmbH.

9. Kreativleistungen
a. Beratung
Ein erstes beratendes Gespräch dient der ein umfassendes Briefing voraussetzenden Problemanalyse existenter Werbemittel und geplanter Aktionen des Kunden. Dieses grundlegende Gespräch bei Faber Direktmarketing GmbH ist kostenlos. Wird das Gespräch auswärts geführt, werden anfallende Spesen bei Erteilung eines Konzeptionsauftrages nicht in Rechnung gestellt. Ansonsten werden sie einzeln abgerechnet.

b. Lieferung
Schriftlich vereinbarte Liefertermine sind automatisch aufgehoben, wenn durch den Kunden Verzögerungen eintreten (z.B. Änderungswünsche, verspätete Lieferungen von Unterlagen, verzögerte Rücksendung von Korrekturunterlagen). Gerät die Faber Direktmarketing GmbH mit der Herstellung durch eigenes Verschulden in Verzug, muss eine Nachlieferfrist von mindestens 14 Tagen gewährt werden. Lässt sich ein Liefertermin aufgrund höherer Gewalt nicht einhalten, wird die Faber Direktmarketing GmbH von eventuellen
Terminzusagen entbunden. Schadenersatzansprüche aufgrund verzögerter Leistung können nicht geltend gemacht werden.

c. Preise
Die Preise in den Angeboten von Faber Direktmarketing GmbH sind freibleibend und enthalten keine Mehrwertsteuer. Erst mit der Bestätigung des Auftrages durch die Faber Direktmarketing GmbH sind die Preise verbindlich. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzug sofort nach Erhalt auszugleichen. Skonti und sonstige Abzüge werden nicht gewährt. Verpackungs- und Versandspesen werden extra in Rechnung gestellt. Satz-, Foto- und Reproduktionskosten sowie weitere technische Fremdkosten werden grundsätzlich getrennt berechnet und sind im Honorar für Konzeption, Text, Layout und Reinzeichnung nicht enthalten. Nachträgliche vom Kunden gewünschte Änderungen werden nach Zeitaufwand bzw. Fremdkosten,
Material usw. in Rechnung gestellt. Vom Kunden bestellte, jedoch nicht in Anspruch genommene Leistungen, sind in jedem Fall in voller Höhe zu bezahlen.

d. Allgemeine Bedingungen
Die Haftung für Konzeption (Text und Darstellung) liegt grundsätzlich beim Auftraggeber. Dieser stellt die Faber Direktmarketing GmbH frei von jeden Schadensfolgen und hat unaufgefordert die rechtliche Unbedenklichkeit vor dem Streu- bzw. Schalttermin schriftlich zu bestätigen. Erfolgt die Bestätigung nicht innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Konzeption, geht die Faber Direktmarketing GmbH davon aus, dass die rechtliche Unbedenklichkeit geprüft und festgestellt wurde. Von Faber Direktmarketing GmbH entwickelte Kampagnen sind nur für den Kunden bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Die urheberrechtlichen Nutzungsrechte an den von Faber Direktmarketing GmbH entwickelten Konzeptionen, Texten, Entwürfen, Mustern, Warenproben, Bildern und Reinzeichnungen usw. verbleiben bei Faber Direktmarketing GmbH. Herstellung, Streuung bzw. Schaltung von durch Faber Direktmarketing GmbH entwickelten Werbemitteln dürfen grundsätzlich nur durch die Faber Direktmarketing GmbH erfolgen. Werden von Faber Direktmarketing GmbH entwickelte Werbemittel in weiterer Auflage produziert, ist die Faber Direktmarketing GmbH mit der Herstellung zu beauftragen, wenn das Angebot von Faber Direktmarketing GmbH nicht mehr als 10% über dem mittleren Angebot anderer Lieferfirmen liegt. Bei anderweitiger Druckvergabe erhält die Faber Direktmarketing GmbH 10% des Produktionspreises als Urheber. Die Faber Direktmarketing GmbH erhält kostenlos mindestens 40 Belege aller von ihr ganz oder teilweise gestalteten Werbemittel und der zur Aktion gehörenden Elemente. Die Faber Direktmarketing GmbH hat das Recht, dies nach erfolgter Streuung zum Zweck der Eigenwerbung verwenden zu dürfen. (z.B. für Veröffentlichungen,
Besprechungen, Abbildungen, PR-Aktionen, Teilnahme an Wettbewerben, deren Preise Eigentum von Faber Direktmarketing GmbH werden.)
Für alle hier nicht aufgeführten Punkte gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Faber Direktmarketing GmbH. Eine weitergehende Haftung als bis zur Höhe des vereinbarten Honorars ist grundsätzlich ausgeschlossen.

10. Allgemeine Bedingungen
Ein Auftrag über die Anmietung von Adressen kann von Faber Direktmarketing GmbH ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Der Auftraggeber (Mieter) kann, insbesondere bei gemakelten Adressen, verpflichtet werden, das zu verarbeitende Material einschließlich Versandhülle, vor Annahme des Auftrages durch die Faber Direktmarketing GmbH in einem Exemplar zur Verfügung zu stellen. Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden, dass der Vermieter bzw. die Faber Direktmarketing GmbH in jede Adressenlieferung Kontrolladressen einfügt, um die vertragsmäßige Verwendung zu überwachen. Bei Überlassung von gemakelten Adressen ist dem Mieter jeglicher Hinweis über die Identität und den Geschäftsbereich des Vermieters untersagt. Der Vermieter und die Faber Direktmarketing GmbH sind Dritten gegenüber bezüglich Inhalt und Umfang der für den Auftraggeber auszuführenden Arbeiten zur Verschwiegenheit verpflichtet und nicht berechtigt, Unterlagen und Adressen, die im Rahmen einer Auftragsabwicklung zugängig gemacht werde, Dritten zu überlassen. Für den Adressentausch gelten die jeweiligen Bedingungen sinngemäß. Für den Bezug von Kraftfahrzeug-Adressen gelten zusätzlich besondere Bedingungen.

Mit Erscheinen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren Bedingungen ihre Gültigkeit. Gerichtsstand und Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche, sei es aus Vertrag oder Gesetz, ist Kassel, soweit der Auftraggeber nicht Minderkaufmann oder Nichtkaufmann ist.
Sollte in diesen Bedingungen eine Regelung nicht rechtsgültig sein, bleiben die übrigen Bedingungen verbindlich. 


 

© Faber Direktmarketing GmbH
Datum des Ausdrucks: 20.05.2018
';